Herbert-CO2-System

In dem Projekt Hebert-CO2-System entwickeln wir ein System, mit dem die CO2-Belastung in einzelnen Räumen größerer Gebäude zentral erfasst wird. Wir wollen in möglichst vielen Klassenräumen unserer Schule die CO2-Belastung und Temperatur über einen längeren Zeitraum erfassen, um diese später auswerten zu können. Die gewonnen Daten sollen in Kombination mit der Raumbelegung, Raumlüftungen (Lüftungsinterwall, Lüftungsart) und Wetterdaten die Basis für eine automatisch generierte Lüftungsempfehlung werden. Über eine LoraWAN-Verbindung werden die einzelnen Sensoren an einen zentralen Datenbankserver angebunden. Des Weiteren wird die lokale CO2-Belastung in dem jeweiligen Raum über ein Display und ein einfaches Ampelsystem visualisiert.

 

Das System basiert auf einm Sensorgerät, welches Feuchtigkeit, Licht, CO2 und Temperatur-Daten erfasst. Diese werden mittels LoraWAN an eine zentrale Speicherstelle zur auswertung übermittelt. Außerdem fungiert das Gerät über LED’s als CO2-Ampel.

 

Warum heißt Herbert Herbert?

Herbert ist ein cooler Typ. Er meckert nie rum und man kann auch mal an nem Nachmittag ne Bier mit ihm Süffeln.