Frachtschwalbe

Nils Spoehle, Jannik Grothaus und Justus Feistmann

Die „Schwalbe“ – ein Motorroller aus DDR-Produktion, der längst zum Klassiker geworden ist und mittlerweile Kultstatus erreicht hat – ist Gegenstand unseres Jufo-Projekts. Simson fahren macht Spaß und ist für uns das alltägliche Fortbewegungsmittel. Leider hat der coole Roller nur wenig Transportkapazität. Genau das wollen wir ändern und den Oldtimer mit einem innovativen Anhänger in die neue Zeit holen.
Bei der Suche nach passenden Systemen wurde schnell deutlich, dass wichtige Sicherheitsfeatures, die für KFZ-Anhänger Standard sind, für kleine Motorradanhänger nicht zur Verfügung stehen.
In dem Projekt zeigen wir einen Motorradeinspuranhänger mit Auflaufbremse und Federung, der sich mit dem Zugfahrzeug in die Kurve legt und so das Fahrverhalten nur minimal beeinträchtigt.

Projekt Macher

Maker

  • Nils Spoehle
  • Jannik Grothaus
  • Justus Feistmann

Supporter

  • Sommer Berthold
  • Bülter Christoph

Auszeichnungen

1. Platz Technik - Regionalwettbewerb Jugend forscht

Sonderpreis: Coaching der WJ NW
Laudatio der Jury:
Dieses hochmotivierte Entwicklungsteam hat die Jury begeistert mit der Vorstellung eines eigenständig entwickelten Moped-Anhängers. Eine speziell entwickelte Auflaufbremse und ein kardanisches Kupplungssystem ermöglichen eine hohe Zuladung und ein neutrales Fahrverhalten auch an leichten Zugfahrzeugen. Das Gesamtsystem wurde von dem Team verkehrssicher vorgestellt und konnte von der Jury selbst Probe gefahren werden. Wir wünschen viel Erfolg bei der TÜV-Zulassung.

3. Platz Technik - Landeswettbewerb Jugend forscht